24-Stunden-Notruf 0800 18 00 99

Perfekte Kanalsanierung durch Hydro Kanalservice aus Innsbruck

Die Notwendigkeit der Sanierung

Aus den unterschiedlichsten Gründen kann ein Abwasserrohr Schäden aufweisen. Dazu gehören Korrosion oder Materialzersetzung, Beschädigungen durch Bauarbeiten oder durch Wurzeln. Dadurch kann zum einen Abwasser ins Grundwasser gelangen und die Umwelt gefährden, es kann aber auch umgekehrt Grundwasser ins Rohr kommen und zu einer Überlastung führen. Dazu kommt, dass durch eine Beschädigung die Statik des Rohrs leidet und die Gefahr eines Rohrbruchs besteht, dessen Reparatur nur noch aufwendig von außen möglich ist.

 

Das Inliner-Verfahren

In den meisten Fällen lässt sich eine Sanierung günstiger und ohne Grabungsarbeiten durchführen.

Der Kurzliner: Um einzelne Löcher, Risse oder Wurzelschäden zu beheben, wird unter Beobachtung durch eine Kamera ein Inliner – eine Art ferngesteuerter zylinderförmiger Roboter – zur Schadenstelle gebracht. Bei sich trägt er ein Stück mit Kunstharz getränktes Gewebe, das mit Druckluft auf den Schaden gepresst wird. Das Harz dringt in alle Risse ein und härtet aus, wodurch eine langlebige Reparatur gegeben ist und die Statik wiederhergestellt wird.

 

Der Langliner: Für Schäden, die einen längeren Bereich des Kanals betreffen, wird mit Hilfe eines Inliners ein Rohr im Rohr eingebracht, ebenfalls aus Gewebe mit 2K-Epoxid- oder Silikat-Harz. Durch den hohen Druck, mit dem das Gewebe aufgepresst wird, entstehen keine Übergangsstellen, an denen sich erneut Schmutz fangen könnte.

 

Wenn Ihr Kanal saniert werden muss, rufen Sie uns an unter +43 512 275293 oder verwenden Sie das Kontaktformular.

Hydro Kanalservice aus Innsbruck für Ihre Kanalsanierung